Applex - Nashornparade

Lexikon der Dortmunder Nashorn-Parade

06.08.2005 - Die beflügelten Nashörner sind los! Oliver Berten und Rolf Brammann (beide Gesellschaft für Citymarketing) verrieten beim offiziellen Rundgang durch die City das Rhino-Alphabet.

Anzahl:  85 Exemplare stehen innerhalb des Walls - 100 ab Mitte Januar.
Beklettern der Nashörner ist verboten.
Ende:  Die bunten Tiere sollen bis Oktober 2006 in der Stadt bleiben.
Gestaltung:  Über 30 Künstler, Schulklassen und andere Organisationen waren aktiv.
Graffiti:  Sollte kein Problem sein. Unter Sprayern gilt das Übersprühen gestalteter Flächen als Tabu.
Material:  Die Exemplare aus Acryl und Stahlskelett wiegen ca. 100 Kilo, der Betonsockel noch einmal 150 Kilo.
Nachfrage:  Fünf Nachbestellungen (Kosten: rund 2.500 Euro) gibt es schon, ab 10 werden weitere geordert. Bei 100 ist Schluss.
Richtung:  Fast alle blicken zur Reinoldikirche.
Sauberkeit:  Die Rhinos werden regelmäßig gereinigt.
Souvenirs:  Geplant sind schon T-Shirts, Schlüsselanhänger und kleine Nashörner aus Porzellan.
Verletzungen:  Ein Nashorn ist offenbar schon auf die Nase gefallen, trägt ein Pflaster. Das Horn hat übrigens OB Langemeyer gestrichen. Einem anderen haben Künstler den Schwanz abgesägt.

Aktuelles

ER∙ME∙TEK GmbH
Seit Herbst 2008 bietet die ER∙ME∙TEK GmbH zur Erfüllung der DIN 51624 – Einhaltung des Gesamtschwefelgehaltes bei Erdgas als Kraftstoff – ein einzigartiges Verfahren zur Messung direkt an der Zapfpistole an. Dieses Verfahren wird von Energieversorgern und Tankstellenbetreibern bundesweit genutzt, um die Einhaltung der DIN nachzuweisen.

www.ermetek.de

Kontakt

applex
marketing-services GmbH

Emil-Figge-Str. 80
44227 Dortmund
fon: 0231 / 9742-6688
fax: 0231 / 9742-6698
info@applex-marketing.de

 
Home  >  Presse  >  Nashorn-Parade